In der Presse

Berliner Morgenpost: Unterkünfte für Flüchtlinge werden teurer als geplant

Foto full: 

...

Aus anderen Unterlagen, die von Anfang Februar und aus dem November 2015 datieren, geht aber klar hervor, dass der Senat zu diesem Zeitpunkt bereits mit 450 bis 500 Bewohnern pro MUF kalkulierte. Also wird in Senatskreisen und unter Abgeordneten schon von einer erheblichen Verteuerung gesprochen. Sie sei von der Kostensteigerung überrascht worden und könne sie nicht nachvollziehen, sagte etwa die Finanzexpertin der Grünen, Clara Herrmann.Die erste Preisannahme habe sich in der Ausschreibung nicht bewahrheitet, das lasse auf eine ungenügende Marktkenntnis schließen, hieß es an anderer Stelle. Auch der Verdacht, es handele sich um eine "politische Zahl", wurde laut: So habe der Senat zeigen wollen, dass die MUF nicht teurer seien als Wohncontainer, was aber nicht der Fall sei. Allerdings sind die Modularbauten mehrere Jahrzehnte lang nutzbar, die Container nur für drei Jahre.

...

Den ganzen Artikel finden Sie unter diesem Link.

Dokumente