Unterwegs im Kiez

Besuch bei der Andreas-Oberschule in Friedrichshain

Foto full: 

Am 5. April besuchte ich das Andreas-Gymnasium in der Koppenstraße in Friedrichshain - direkt in meinem Wahlkreis.

Dort traf ich mich mit der Schulleiterin Frau Dr. Strohmeyer zu einem Gespräch über die Situation der Schule und den Stand der Schulsanierung. Die Andreas-Schule hat seit Jahren einen dringenden Sanierungsbedarf - so müsste zum Beispiel der Keller trockengelegt werden. Einige Sanierungsmaßnahmen konnten in den letzten Monaten durchgeführt werden, doch noch immer fehlen finanzielle Ressourcen für wichtige bauliche Maßnahmen.

Der Sanierungsstau bei Schulen ist riesig und das Thema Schulbau und -sanierung wurde jahrelang verschlafen und Bedarfe schlicht ignoriert. Seit Jahren warnen wir Grünen, dass unterlassene Instandhaltung eine besonders teure Form der Verschuldung ist. Bei den Schulgebäuden kommt es jetzt darauf an, marode Schulen zu sanieren und zügig neue Gebäude für die steigende Schüler*innenzahl zu bauen.

Bei unserer Fraktionsklausur im Janur 2016 haben wir einen gemeinsamen Beschluss zum Thema Sanierungsstau und Schulbau gefasst. Der Beschluss beruht auf einem von mir und Kolleg*innen erarbeiteten Konzept zur Auflösung des Sanierungsstau bei Schulen und zum Schulbau in Berlin. In unserem Konzept schlagen wir die Gründung von drei Schul- und Bezirke Immobilien Management GmbHs (SuBIMs) vor, um den riesigen Sanierungsstau endlich zu bearbeiten. 

 

Das Konzept finden Sie unten auf dieser Seite.