Error message

  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; views_display has a deprecated constructor in include_once() (line 3478 of /home/sites/site100002874/web/includes/bootstrap.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; views_many_to_one_helper has a deprecated constructor in require_once() (line 113 of /home/sites/site100002874/web/sites/all/modules/ctools/ctools.module).
  • Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (line 2405 of /home/sites/site100002874/web/includes/menu.inc).

Rechtsextreme Modemarke „Eric and Sons“?

Kleine Anfrage vom 08. März 2011 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 09. März 2011) und Antwort

Rechtsextreme Modemarke „Eric and Sons“?

Dr. Ehrhart Körting Senator für Inneres und Sport
Im Namen des Senats von Berlin beantworte ich Ihre Kleine Anfrage wie folgt:
Vorbemerkung: Der Senat ist bei der Beantwortung Kleiner Anfragen gehalten, das Recht der Abgeordneten auf Information und das Recht der von der Fragestellung betroffenen Bürger und Bürgerinnen auf informationelle Selbstbestimmung und weitere Grundrechte abzuwägen. Dem Senat ist es aus rechtlichen Gründen nicht möglich, personenbezogene Auskünfte zu erteilen. Fragen nach der Mitgliedschaft von Einzelpersonen in extremistischen Organisationen, Kontakten zu solchen Organisationen oder sonstigen personellen Verflechtungen können daher auch dann nicht beantwortet werden, wenn dem Senat im Einzelfall keine Erkenntnisse über entsprechende Bestrebungen, Kontakte oder Verflechtungen vorliegen.

Clara Herrmann
1. Welche Kenntnisse hat der Senat über die Beklei-dungsmarke „Eric and Sons“ (ES)?

Dr. Ehrhart Körting Senator für Inneres und Sport
Zu 1.: Das Modelabel „Erik and Sons“ wird durch die in Königs Wusterhausen ansässige Firma „Landskamp Textilunion“ produziert und vertrieben.
Der Brandenburgische Verfassungsschutz sieht in der Gründung von „Erik and Sons“ einen Versuch, an den Erfolg anderer bei Rechtsextremisten und Rechtsextremistinnen beliebten Modelabel, insbesondere „Thor Stei-nar“, anzuknüpfen.1 Die Bekleidung der Marke „Erik and Sons“ ist aufgrund ästhetischer Anleihen bei der nordi-schen Mystik auch bei Rechtsextremisten populär. „Erik and Sons“ hat als Logo eine Rune (Naudhiz). Es werden auch Kleidungsstücke mit Motiven angeboten, die Bezüge zur germanischen Mythologie aufweisen.

Clara Herrmann
2. Wo und in welchem Rahmen wird Kleidung der Marke „Eric and Sons“ in Berlin vertrieben?
1 Vgl. Jahresbericht 2010 des Ministerium des Innern Branden-burg, S. 206.

Dr. Ehrhart Körting Senator für Inneres und Sport
Zu 2.: Die Modemarke „Erik and Sons“ wird u.a. über die eigene Internetseite und über einige inzwischen ge-schlossene Ladengeschäfte in Berlin vertrieben.

Clara Herrmann
3. Welche Kenntnisse hat der Senat von Verbindungen zwischen ES und rechtsextremen Strukturen in Berlin? Wie sehen diese konkret aus und gibt es Geldflüsse zwischen diesen, wenn ja welche?

Dr. Ehrhart Körting Senator für Inneres und Sport
Zu 3.: Es liegen dem Senat keine Erkenntnisse über personelle oder institutionelle Verflechtungen zwischen Berliner Rechtsextremisten und Rechtsextremistinnen und der Modemarke „Erik and Sons“ vor. Im Jahr 2009 be-haupteten Rechtsextremisten und Rechtsextremistinnen aus dem „Netzwerk Freie Kräfte“ auf ihrer Homepage, dass eine „Soli-Feier“ in einem rechtsextremistischen Szenelokal am 10. Juli 2009 u.a. angeblich durch „Erik and Sons“ unterstützt worden sei. Ob eine Unterstützung stattgefunden hat, ist dem Senat nicht bekannt.

Clara Herrmann
4. Sind Personen, die heute für ES und die dahinter-stehende Firma Landskamp auftreten als (ehemalige) Rechtsextremisten bekannt? Wenn ja, in welchen Orga-nisationen waren sie Mitglied?

Dr. Ehrhart Körting Senator für Inneres und Sport
Zu 4.: s. Vorbemerkung

Clara Herrmann
5. Gibt es Überschneidungen bzw. Kontakte zwischen Personen aus der Rockerszene und der Firma ES?

Dr. Ehrhart Körting Senator für Inneres und Sport
Zu 5.: Es sind keine Kontakte zwischen der Firma Landskamp zu der Berliner Rockerszene bekannt.

Clara Herrmann
6. Gibt es Kooperationen zwischen ES und der NPD? Wenn ja, wie sehen diese aus?

Dr. Ehrhart Körting Senator für Inneres und Sport
Zu 6.: Es liegen keine Erkenntnisse über eine Kooperation von „Erik and Sons“ und dem Berliner Landes-
Abgeordnetenhaus Berlin – 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 15 264
verband der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands vor.

Clara Herrmann
7. In wie vielen und welchen rechtsextremen Ver-sandhäusern/Modekatalogen werden Produkte der Marke ES verkauft?

Dr. Ehrhart Körting Senator für Inneres und Sport
Zu 7.: Es liegen keine Informationen über den Versandvertrieb von „Erik and Sons“-Produkten durch Berli-ner Unternehmen vor. Bekannt ist, dass ein in Brandenburg ansässiger Internetversand T-Shirts von „Erik and Sons“ im Angebot hat.

Clara Herrmann
8. In welchem Verhältnis stehen die Marken „Thor Steinar“ und „Eric and Sons“? Gibt es personelle Über-schneidungen, Kooperationen? Wenn ja, wie sehen diese aus?

Dr. Ehrhart Körting Senator für Inneres und Sport
Zu 8.: s. Vorbemerkung

Clara Herrmann
9. Sind die ehemaligen Betreiber des Geschäfts Vi-king Brand im Europacenter dem Senat bekannt? Aus welcher Szene stammen die ehemaligen Betreiber des Geschäfts Viking Brand? Gehörten sie einer rechts-extremen Organisation an?

Dr. Ehrhart Körting Senator für Inneres und Sport
Zu 9.: s. Vorbemerkung

Clara Herrmann
10. Aus welcher Szene stammen die ehemaligen Betreiber und Angestellten der geschlossenen Ladengeschäfte „Landskamp“ in Treptow-Köpenick sowie „Horrido“ in Berlin-Lichtenberg? Welchen rechten Organisationen gehören sie an?

Dr. Ehrhart Körting Senator für Inneres und Sport
Zu 10.: s. Vorbemerkung

Clara Herrmann
11. Gibt es Kontakte zwischen ES und der Rechts-rockszene? Wenn ja, wie sehen diese aus?

 
Dr. Ehrhart Körting Senator für Inneres und Sport
Zu 11.: Es sind keine Kontakte zwischen der Firma Landskamp und der Berliner Rechtsrockszene bekannt.

 

Berlin, den 08. April 2011
Dr. Ehrhart Körting
Senator für Inneres und Sport
(Eingang beim Abgeordnetenhaus am 06. Mai 2011)

D