Mein Artikel im Polli Magazin zum Wahlalter 16

Keine Wahl

Wir fordern die Absenkung des Wahlalters in Berlin auf 16 Jahre. Es darf nicht sein, dass diejenigen, die von Entscheidungen künftig am stärksten betroffen sind, am wenigsten mitbestimmen können.

Mit sechs Jahren erhalten die meisten Kinder ihr erstes Taschengeld und dürfen selber entscheiden, wofür sie es ausgeben wollen. Ab dem siebten Lebensjahr sind sie begrenzt geschäftsfähig und ab 14 Jahren strafmündig. Mit 16 dürfen sie dann Bier trinken und mittlerweile darf man als 17Jährige(r) schon Autofahren. Je älter Jugendliche werden, desto mehr Rechte und vor allem Pflichten bekommen sie. Eines dürfen Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren in Berlin aber noch immer nicht: Wählen.

Wählen gehen ist eine der zentralen Mitbestimmungsmöglichkeiten in unserer Demokratie. Den unter 18jährigen Jugendlichen wird diese Möglichkeit aber aberkannt und somit vorenthalten, auf wichtige Entscheidungen in der Politik, von denen sie noch am längsten betroffen sein werden, Einfluss zu nehmen. Finanzpolitik, Klimaschutz, Bildungspolitik - überall werden Entscheidungen getroffen, die besonders die Jüngeren und die nachfolgenden Generationen treffen - genau die, die am wenigsten mitbestimmen können.

Wir fragen: Wie kommt man dazu, einer Gruppe von Menschen ein so elementares demokratisches Recht wie das Wahlrecht abzusprechen? GegnerInnen einer Senkung des Wahlalters führen des häufigeren Argumente wie „Unreife“ und „Manipulierbarkeit“ der Jugendlichen auf. Das sind ähnliche Argumente, wie sie wohl auch bei der Diskussion um das Frauenwahlrecht mit einfließen, wenngleich heute wohl niemand mehr behaupten würde, Frauen seien nicht intelligent genug, um zu wählen. Ein weiteres Argument der Wahlalter-16-GegnerInnen ist die Angst davor, Jugendliche würden eher dazu neigen rechts(-extreme) Parteien zu wählen. Auch die Politikverdrossenheit der Jugendlichen ist also eines der Lieblingsschlagworte in der Debatte um eine Wahlalterssenkung.

 

Den ganzen Artikel im polli Magazin finden Sie hier.