Nazifreier 1. Mai - Gegen rechtsextremistische Hetze

Clara Herrmann, Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus, sagt zum angemeldeten Neonazi-Aufmarsch am 1. Mai in Berlin-Schöneweide:

Rechtsextremismus und rassistische Hetze dürfen in Berlin keinen Platz haben. Unter dem Motto "Raus aus dem Euro" will die rechtsextreme NPD in Schöneweide den Tag der Arbeit dazu benutzen, um ihre menschenverachtende Ideologie zu verbreiten. In Schöneweide haben Neonazis in den vergangenen Jahren rechtsextreme Strukturen aufgebaut.

Rechtsextreme Ideologie darf nie wieder ohne Protest bleiben. Die Werte einer demokratischen und menschenwürdigen Gesellschaft müssen täglich gelebt werden.